Badebär

Er hat es getan. Gestern war es soweit. Er hat ein richtig gründliches Vollbad genommen. Aber damit er sich nicht wieder vorwerfen lassen muß, unanständige Nacktbärbilder ins Netz zu stellen, ist er mit dem Paßwort lieber auf Nummer sicher gegangen….Bär kann ja nie wissen.

So ein richtig bäriges Vollbad will natürlich gut vorbereitet sein. Zu allererst muß die Temperatur des Wassers stimmen. Ist es zu kalt, wird bär schnell ein Klapperbär, ist es aber zu warm, läuft sein Fell ein. Also wird genau aufgepaßt.

Dann darf der Weichspüler nicht fehlen, damit die Fellflusen schön samtig werden und bär hinterher umwerfend gut riecht.

Wenn das bedacht ist, läßt bär sich langsam ins Bad gleiten.

Und dann wird ausgiebig geplanscht und im Wasser getobt. Und gut eingeweicht, damit bär am Ende auch restlos sauber ist.

Zum Schluß steht dann das langweilige Trocknen auf dem Programm. Er muß auf der Heizung liegen bleiben, bis er bis ins Innenfutter trocken ist, es soll sich ja keine Bärengrippe ausbreiten können.

Morgen will er vor den Kollegen angeben, was für ein Gut-Riech-Bär er nun wieder ist.

Advertisements

3 Antworten so far »

  1. 1

    PetR said,

    Oh, ein Planschbär! Und welch ein Wechselbad der Gefühle dieses seltene Ereignis doch ist. Wenn man sich die Fotos anschaut…

    Auf dem ersten schaut der kleine Nackebär noch etwas skeptisch zu, wie das Wasser in sein Bad läuft. Vermutlich hat er in dem Moment auch das geschilderte Temperaturdilemma im Sinn.

    Bild zwei wirkt dann völlig selbstsicher. So als würde er lässig mit der Tatze an die große Flasche klopfen und dabei sagen „mit genug Weichspüler kann mir nicht das geringste passieren!“.

    Bild drei dann der völlige Umschwung. Welch schlimme Nachricht hat ihn so kurz vorm baden gehen erreicht, dass er plötzlich dem Suizid so nahe ist…?

    Gott sei Dank hat sich alles zum guten gewendet. Bild Nummer vier stimmt versöhnt, der Bär, schwerelos im warmen Wasser, planscht glücklich mit dem – quieek-quiiieek – Quietscheentchen. Bestimmt war er gar nicht mehr aus dem Wasser zu kriegen. (Boni, verrat mal ein Geheimnis: Kriegen Bären eigentlich Schrumpeltatzen, wenn sie zu lange im Wasser sind?) Auf jeden Fall werden die Krallen schön weich, so dass man sie danach prima feilen kann. 😀

    Wie glücklich ein ausgiebiges Bad macht, wie anstrengend ausgiebiges planschen gleichzeitig ist, und was die Krönung des ganzen ist, zeigt das letzte Bild: Bär liegt völlig beseelt im Solarium und lässt sich das Fell trocknen und bräunen. Bärchens Knopfaugen fallen irgendwann zu und er könnte durchratzen bis am Morgen die Sonne die Nase kitzelt.

    Was für ein Tag, welch ein glücklicher Moment!
    Bonifaz, ich beneide Dich!
    Dein eifriger Mitleser PetR

  2. 2

    Kay Dee said,

    Ich bin begeistert. So soll es sein. Endlich keine Bärenpornos mehr frei zugänglich auf dieser Seite.

    Zudem muß ich gestehen, daß ich nicht geglaubt hätte, daß Bär so gekonnt seine Reinlichkeit unter Beweis stellt.
    Allein der Kopfsprung ins angenehme Nass ist eine 9,7 Wert.
    Die grandiose Vorstellung von „Toter Mann“ bedarf keiner Worte.
    Ich neige mein Haupt vor soviel Eleganz.

    Glücklich bin ich auch über die neue artgerechte Trocknungsvariante.
    Bisher grenzte das an Bärenmisshandlung. Kopfüber und hinter der Heizung festgeklemmt konnte doch kein Bärenliebhaber ertragen.

    Kurz und gut. Mein ewiges Meckern wirkte. Schön diese Verbesserung miterlegen zu dürfen. 😉

  3. 3

    bonifaz said,

    @ PetR Psssst…..Das gibt schon ganz kräftige Schrumpelpfoten, wenn bär die Zeit verplanscht hat. Und die Ohren erst, uiuiui 😉

    @ Kay Dee Gelle, bär ist schon ein obercooler Schwimmbär. 🙂 Und ‚Toter Bär‘ ist eindeutig seine Lieblingsbadehaltung.
    Das Trocknen kopfüber hatte eindeutig einen großen Vorteil: Die dicken Bärenpfoten sind viel schneller getrocknet.


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: