Archive for Mai, 2009

Ab in den Urlaub…

…geht es morgen gaaaanz früh. Rasputin und Bonifaz fahren endlich wieder in die Fränkische Schweiz zum Wandern. Als Bonifaz heut Abend endlich nach Arbeit und Druckerei heim kam, wurden ganz schnell die Taschen gepackt. Als das wichtigste gepackt war, hat Bonifaz sich mal für nen kurzen Augenblick eine Pause gegönnt.

pause

Während dessen hat Rolf genau kontrolliert, ob die beiden auch an alles gedacht haben. Ob ausreichend Wandersocken eingepackt sind, die Badehosen, falls es warm ist im Urlaub, …

kontrolle1

…ob auch ja die Wanderbücher und das GPS im Rucksack stecken, und natürlich, ob die Wasserflasche auch drin ist.

kontrolle2

Okay, jetzt können die beiden los. Alles ist eingepackt. Also, da die beiden morgen schon gaaanz früh losdüsen, verabschieden sie sich schon mal und wünschen Euch eine ebenso tolle Zeit, wie sie sie sicher erleben werden. Wenn sie in zwei Wochen zurück sind, werden sie selbstverständlich wieder ausführlich berichten. Also, macht’s gut bis dahin.

machtsgut

Advertisements

Comments (2) »

Nur Stuß im Kopp

Heut bei der Arbeit hatte Bonifaz ja nur Flusen im Kopp, schließlich war das ja sein letzter Arbeitstag vor dem Urlaub. Das ging gleich früh los. Zuerst hat er die Kollegin nebenan gefoppt.

stuss1

Dann ist er etwas weiter gezogen und hat noch ein paar andere Kolleginnen veräppelt.

stuss2   stuss3

stuss5

Bär war heut echt gut in Fahrt, meint er.

Leave a comment »

Au backe…

…da haben die Jungs heut daheim so richtig rumgelungert und es sich herrlich gemütlich gemacht. Da ging mit mal das Gewitter los.

gewitter

Also, nicht das jetzt jemand denkt, sie wären bange. Neinnein, sie sind lediglich etwas vorsichtig. Und während sie sich einen ziemlich sicheren Platz gesucht haben, hält Thore die Augen offen und gibt Laut, falls das Stromhäuschen am Wendehammer explodieren sollte.

Leave a comment »

Noch schnell…

…vor seinem Urlaub hat er ein Gedicht geschrieben. Eigentlich dachte bär, aufgrund des Lärmes, den die Krähen verabstalten, während sie brüten, und des daraus resultierenden Schlafmangels, könne er nicht so recht schreiben. Doch kurz ehe er nun in den Urlaub in eine fast krähenfreie Zone fährt, überkam es ihn.

langsammit

Ratzfatz hat er Langsam mit voller Geschwindigkeit aufgeschrieben und hier hinterlegt.

Leave a comment »

Kollegen foppen

Also, Bonifaz steckt ja voll im Endspurt vor seinem Urlaub. Am Samstag fährt er wieder in die Fränkische Schweiz nach Thuisbrunn zum Wandern -natürlich mit Rasputin-. Und da das heut sein vorletzter Arbeitstag vor dem Urlaub war, dachte bär sich, er könne ja mal nen Kollegen foppen, nämlich jenen Kollegen, der ihm die neue Frisur verpassen wollte. Der ist jetzt zwar im Urlaub, kommt aber wieder zurück, wenn bär noch im Wanderurlaub ist. Er hat dessen Schreibtisch….na, bär will mal sagen…..etwas umdekoriert oder aufgeräumt, d.h. bär hat ordentlich Unsinn gemacht und alles durcheinander gewühlt. Und bär war gründlich. Da is nix an seinem ursprünglichen Platz stehen geblieben.

foppen

Naja, aber bär hat es nach vollbrachtem Werk vorgezogen sich lieber zu einer lieben Kollegin zu setzen -falls der Kollege zufällig auftauchen sollte, wollte er lieber nicht in der Nähe sein-, die würde ihn notfalls ganz bestimmt verteidigen. Die Kollegin ist grad aus dem Urlaub zurück gekommen und hat ihm was ganz Feines und gut Riechendes mit gebracht. Da wollte er sie ein wenig anhimmeln und hat sich cool in Szene gesetzt.

anhimmeln

So kurz vor dem Urlaub steckt Bonifaz ja immer voller Unsinn. Hoffentlich kann er sich am Freitag, seinem letzten Tag vor dem Urlaub, noch etwas zusammen reißen. Nicht, daß er noch Ärger bekommt, wenn er die Kollegen weiter so mächtig foppt. Aber bär steckt so voller Vorfreude, da kann er eben nicht anders.

Leave a comment »

Schlingelfaz

Bär hatte in der letzten Woche ja eher ein etwas zurückhaltendes Temperament am Arbeitsplatz an den Tag gelegt, sprich: er hatte sich zumeist gut versteckt, weil ein Kollege ihm eine neue Frisur verpassen wollte. Der wollte ihn scheren…….Davor hatte bär mächtig Angst, denn es sollte nicht nur eine schicke Sommerkurzfellfrisur werden, sondern vielmehr ein sehr gründlicher Kahlschlag.

angstfaz

Aber der Kollege ist jetzt im Urlaub. Da hat bär sich wieder hervor getraut. Dazu hätte eine Kollegin an ihrem Arbeitsplatz ziemlich allein gesessen. Da hat er doch gleich ganz schlingelig seinen Charme spielen lassen und sich ganz cool und leger zu ihr gesetzt.

schlifaz

Zur Zeit geht bär ja wieder gerne zur Arbeit.

Leave a comment »

Noch ein Geschenk

Gestern war Bonifaz wieder in der Druckerei. Er war schon ganz früh morgens aktiv. Als er sich dann seinen Kaffee kochen wollte, fand er in der Küchenecke ein Geschenk vom Druckereichef. Ein Danke, weil bär mit seinen Druckereikolleginnen so kräftig in die Pfoten gespuckt hatte, während Chef in Japan Urlaub machte.

druckgeschenk1

Da hat er sich mächtig gefreut. Und als er sein Geschenk dann aufmachte, hat es ihn doch fast umgehauen.

druckgeschenk2

Also, bär muß jetzt bei nächster Gelegenheit ganz dringend in sein Lieblingsgeschäft, den Buchladen. Er kann sich nun eine ganze Reihe feiner Bücher leisten.

Leave a comment »