Und noch ein Stöckchen

Bär hatte ja einen Hinweis bekommen, wo noch ein Stöckchen zu finden sei. Also hat er bei Lies von Lott doch glatt mal nachgeguckt, was es da zu finden gibt. Das Stöckchen ist nicht ganz bärengerecht, so hat bär es etwas abgewandelt. Das kennt bär inzwischen schon, daß Internet mit allem Drum und Dran ist nicht immer handtaschenbärenfreundlich. Unverzagt hat bär sich ans Werk gemacht.

Wie nah bist Du dem Bären, der Du sein möchtest? Ooch, schon ziemlich nahe. Nur manchmal wünschte bär sich, er könne etwas mehr Zeit mit den Jungs genießen.

Erinnerst Du Dich an Deine Kleinbärwünsche? Na, logo. Ein riesengroßer Wunsch wares, endlich lesen zu lernen. Das hat geklappt. Ein weiterer Wunsch aus seinen Jungbärjahren war ein Besuch in der Augsburger Puppenkiste. Jep, und das hat ja nun auch endlich hingehauen. Bär ist nämlich mächtig hartnäckig, was das Erfüllen von Wünschen und Träumen angeht.

Und welche waren es in Deiner Jungbärjahren? Infiziert von den Jacques Coustaue Filmen wollte bär als Jungbär ein Forscherbär werden. Immerhin ist er Geologiebär, sogar mit Diplom. Durch die Sendungen von Bernhard Grzimek, die bär als Jungbär immer sah, wollte bär unbedingt zum Ngorongoro Krater. Da war er mit Rasputin. Und als nächstes will er bär sich einen weiteren Wunsch aus Jungbärjahren erfüllen, er will in Oslo die Fram besichtigen. Mit ihr ins ewige Eis fahren, ist leider nicht möglich.

Bist Du einen anderen Weg gegangen? Nein, bär hat sich in genau die Richtung bewegt, ist dann aber noch weiter gegangen. Nur braucht auch ein Handtaschenbär, ebenso wie seine Kumpels hier, was zu essen und eine Bärenbude. So mußte bär nachdem er Forscherbär werden wollte, sein Studium finanzieren und fing also an, nebenbei zu arbeiten. Und aus diesem Nebenbei ist inzwischen bärs Beruf geworden, der ein feiner Beruf ist….findet bär.

Was macht das mit Dir? Das macht bär ganz schrecklich neugierig, wie es denn weiter geht.

Hast Du einen geheimen Wunsch oder Traum? Oh ja!! Aber den darf bär ja nicht verraten, dann wäre er nicht mehr geheim. Nicht ganz geheim, ist bärens Traum aus Jungbärjahren, nach Grönland zu kommen. Daran wird gearbeitet. Auf Nansens Spuren sozusagen……..*seufz*

Mußt Du dafür etwas leisten, kaufen oder erfüllt er/es sich von allein? Von allein erfüllt er sich nicht, kaufen braucht bär auch nix. Leisten, ja leisten muß bär schon etwas, sofern bär etwas, was er zu und zu gerne tut, als ‚etwas leisten müssen‘ bezeichnet. Bär braucht nur viel Zeit, weil bär ganz viel davon tun muß, damit der Traum sich erfüllt.

Das ist doch ein feines Stöckchen. Also bitte, wer mag, greife zu.

Advertisements

4 Antworten so far »

  1. 1

    Fein Bär, du bist der erste Stöckchenabnehmer! Wunderbär, sozusagen…

  2. 2

    bonifaz said,

    Ui, klasse, ein Premiere-Bär quasi. Bei so einem Stöckchen konnte bär aber auch einfach nicht widerstehen.


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: