Archive for Juli, 2010

Neues Reitabenteuer

Nachdem bär bei seinem ersten Reitversuch ja so richtig gezeigt hat, was für ein phantastischer Reitbär er ist, wollte er sich ja unbedingt wieder mit Micky treffen. Und gestern war es dann so weit. Natürlich wollte bär nicht wieder so leichtsinnig sein und hat sich eine Reitkappe besorgt.

Doch irgendwie ist die Kappe nicht ganz handtaschenbärenkompatibel. Bär hat nur die Wahl, die Reitkappe bis zu den Ohren aufzusetzen, dann verliert bär sie aber, oder er setzt sie sich richtig fest auf, aber dann kann bär nix mehr hören. Bär hat dann lieber auf die Kappe verzichtet. Und dann sind Micky und er losgetobt. Einen richtig tollen Ausritt wollten sie machen, richtig viel Spaß haben wollten sie………und statt dessen……als traurige Gestalten kamen sie in den Stall zurück.

Furchtbar naß sind sie geworden. Triefnaß sozusagen. Bis in die letzte Fellfluse naß. Micky ist ja ganz schön schnell wieder trocken gewesen -der ist das von der Weide schließlich gewohnt- aber bär hängt seit dem auf der Heizung rum.

Es dauert doch immer so lange, bis sein Innenfutter wieder ganz trocken ist.

Advertisements

Comments (4) »

Reitbärfilm

Tääätääääärääätäääää….Hier ist er: Der gestern schon angekündigte ultimative Reitbärfilm. Ein absoluter Action-Kracher. Micky und Bonifaz haben ihr Bestes gegeben.

Okay, genaugenommen sind es sogar zwei Filme geworden. Denn bär hat eine phänomenale Voltigier-Einlage geboten. Die mußte natürlich auch dokumentiert werden.

Und bär weiß jetzt, daß auch Handtaschenbären Muskelkater -oder ist es eher Innenfutterkater- bekommen können.

Comments (2) »

Reitbär

Bärbärbär….war das ein aufregender Tag!! Nach einem feinen jedoch auch anstrengenden Tag hat eine liebe Arbeitskollegin bär mit zum Reiten genommen. Nachdem ihm anfänglich ja doch etwas mulmig im Innenbauch war, hat er sich todesmutig auf den Rücken von Micky gewagt. Boah….was ist Micky für ein Riese. Doch bär hat all seinen Mut zusammengenommen und seiner ersten Reitstunde entgegen gesehen.

Und dann ging es los….und zwar gleich richtig ordentlich, bär ist in seiner allerersten Reitstunde schon richtig getrabt…….jaaaaahaaaa…….Bär kann das.

Bär gibt aber auch gerne zu, daß er mächtig erleichtert war, als Micky und er wieder im Schritt weiter machen durften.

Ihm ist nämlich ganz schön übel geworden. Beim Traben ist alles in seinem Innenbauch kräftig durcheinander geschüttelt worden.

Doch nachdem sich in seinem Innenbauch alles wieder beruhigt hatte und ihm klar wurde, bär kann sogar das Im-Trab-Reiten überleben, hat er sich mit Micky verabredet. Denn die beiden hatten einen riesen Spaß zusammen.

Sie treffen sich demnächst noch mal, dann wollen sie zusammen springreiten. Aber erst mal muß bär sich von diesem Reitabenteuer gründlich erholen. Das haben sie fest ausgemacht. Und dabei werden sie bestimmt noch viel mehr Spaß zusammen haben.

Es gibt sogar einen Reitbärfilm, schließlich weiß bär ja, was sich gehört. Und wenn er als berühmter Handtaschenbär sich schon in so ein großes Abenteuer stürzt, soll das  das natürlich auch richtig festgehalten werden. Bär hofft diesen Film bald hier einstellen zu können.

Leave a comment »

Wat war dat heiß….

….eine Bärenhitze. Schon letztes Wochenende konnten die Jungs das nicht mehr ertragen. Da waren Bonifaz und Rasputin am Freitag in der Bärenbude angekommen und haben sich auf das Bärensofa gehockt…und da sind sie reglos sitzen geblieben, bis sie montags wieder zurück mußten.

Und in ihrer Zweitbude war es auch die ganze Woche über entsetzlich heiß. Am Dienstag sollte die große Abkühlung in Form von Gewittern kommen. Da haben sie sich gleich ans Fenster gesetzt und gewartet….

…..und dann wurde es draußen schwarz…Wind kam auf…..und Donner hallte….

….da waren sie richtig froh und sind sich vor Freude und Erleichterung um den Hals gefallen.

Die Abkühlung hat aber nicht lange angehalten, schon am nächsten Tag war es wieder so heiß, daß alle Fellflusen am Glühen waren.

Aber dieses Wochenende daheim, da war es dann nur noch warm. Da konnten die Jungs endlich wieder aktiv sein. Und zum Abschluß mußte bär dann Bügeln……bääääääähhhh….Die anderen haben auch genau aufgepaßt, damit bär nicht mogelt, sondern seinen Kapuzenpulli ordentlich wieder hübsch macht für die Woche.

Und nu warten sie schon auf ihren Sonntagskrimi.

Leave a comment »

Fernseh-Wochenende

Schon auf der Heimfahrt zu den Jungs in die Bärenbude, haben Rasputin und Bonifaz sich Sorgen um ihr Fell machen müssen, denn auf der Fahrt in ihrem Blitzeflitzer wurde es sooo heiß -trotz guter Klimaanlage-, daß ihre Fellflusen schon anfingen, sich zu kräuseln. Aber sie mußten ganz dringend heim, denn sie wollten mit den Jungs doch Fußball gucken. Und gerade rechtzeitig haben sie es geschafft.

Jungejungejunge, war das ein Spiel. Und den Sieg haben sie hinterher natürlich ganz ausgiebig gefeiert. Und zwar so doll, daß sich hinterher keiner mehr auf den Pfoten halten konnte.

So haben sie dann alle heute lange geschlafen und gemütlich auf dem Balkon ausgeharrt, um sich jetzt mit einem ganz schrecklich feinen Wein ihrem Sonntagskrimi zu widmen.

Jaja, jetzt können sie ihren leckeren Wein, den sie von der Nachbarin geschenkt bekamen, richtig vornehm genießen….nicht so schnöde aus der Flasche, neeee, sie sind ja fortschrittliche Jungs -ebenfalls dank ihrer Nachbarin.

Leave a comment »