Strafe muß sein

So was aber auch. Bei den Jungs ist jemand ganz kräftig über die Strenge geschlagen. Das Unglück zeichnete sich schon am Donnerstag spät abends ab. Da sah man den Charly schon mit verschmitztem Grinsen auf dem Sofa sitzen.

Ganz eindeutig: der hat was ausgeheckt. Und was, erfuhren die Jungs dann gestern.

Bonifaz hat  sich um das Einkaufen gekümmert, d.h. er war zuerst ganz fürchterlich mit dem Ausbuddeln seines Autos beschäftigt. Glücklicherweise wußte er ganz sicher, daß unter diesem Schneeberg sein Auto ist.

Rolf und Rasputin waren Rodeln, die Bedingungen dafür waren einfach zu ideal.

Und hinterher mußten sie auf die Heizung, um sich aufzuwärmen und zu trocknen.

Und genau das hat der Charly ausgenutzt und sich an das Laptop gesetzt…

…um -natürlich strengstens verboten- im Internet zu spielen. Doch er wurde erwischt, schließlich ist Rolf ein prima Aufpaßbär. Und mußte Strafarbeiten erledigen. So mußte er heute ganz alleine die gesamte Bärenbude putzen und kochen (Klausenmburger Kraut)!

Jetzt ist der kleine Kerl total erledigt, aber er hat versprochen, nie wieder so einen Unsinn zu machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: