Schiffguckqueenmaryfanbär

Uiuiuiuiuiuiuiuiui….da fehlen bär doch glatt die Worte, so fein war sein Ausflug an die Elbe. Ehe er allerdings losfuhr, gab es noch eine leckere Überraschung. Eine nette Nachbarin hat bär Kuchen gebracht, leckeren selbstgemachten.

Damit war das Thema Abendessen erledigt und ab ging es an die Elbe. Erst mal hat bär das feine Wetter genossen.

Doch dann, als es so langsam Zeit wurde, hat bär sich mit seiner Ausrüstung in Position gebracht. Waiting for the Queen, Queen Mary 2.

Voll konzentriert hat er beobachtet, was da auf der Elbe so vor sich ging.

Und dann ging es los. Das erste Schiff…und bär hat natürlich gleich gründlich gewunken.

     

Und sofort kam das zweite Schiff.

     

Das dritte Schiff fand bär nicht so hübsch.

Es folgte das nächste schicke Schiff.

Die Fram war eine ganz schön flotte.

Und dann kam auch schon das nächste schöne Schiff. Bär hat selbstverständlich weiter gewunken. Sein Arm wurde dabei schon ziemlich schwer.

     

Noch eines, ehe endlich die Queen da ist.

Und da kommt sie. Bärbärbär, ist das eine tolle Queen!

Oh Schreck, wo kommt der her? Und aus der falschen Richtung!

Hoffentlich geht das gut…und dazu das Getute.

Uff, was für ein Glück.

Und bär hat gewunken, was das Zeug hält. Und vom Schiff aus wurde auch kräftig zurück gewunken.

So hat bär noch gewunken auch als sie schon vorbei war.

Tschüß Queen Mary 2. Schade, daß bär nicht mitfahren kann.

Tschüß, machs gut. Bis zum nächsten Mal.

Und jetzt tut bär der Arm vom Winken weh und er ist ganz furchtbar müde. Schnell ab ins Bett und tief und fest schlafen. Gute Nacht.

Advertisements

4 Antworten so far »

  1. 1

    Nicht schlecht Bär. Die habe ich bei uns auf der Elbe noch gar nicht fahren sehen. Is ja’n Ding. Grüße an die Bärenbande
    Kerstin

  2. 2

    bonifaz said,

    Moin Kerstin,

    na, so weit kann die Queen Mary 2 die Elbe ja gar nicht rauf fahren, sie ist immerhin eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Da kann sie selbst den Hamburger Hafen nur bei Hochwasser anlaufen oder verlassen. Bär hatte Glück, daß er so einen feinen Standort finden konnte, denn im Hintergrund sieht man auf manchen Bildern noch etwas von den Hafenanlagen Hamburgs. Und dichter an die Fahrrinne kommt man auch nirgendwo ran. Bär weiß eben, was gut ist 🙂

    Bärige Grüße -auch von der Mannschaft-
    Bonifaz

  3. 3

    Bärlinerin said,

    Wenn auch schon ne Weile her, als bär geguckt hat…
    aber einfach goldig und ich hoffe, dass bär noch weitere sehnsüchtige (Augen)Blicke der QM2 erlebt hat….

    Einen ganz lieben BärenGruß von jemandem aus Bärlin, der bei den Bildern von bärchens Ausflug erst wieder bewusst wurde, dass sie schon länger nicht mehr in Hamburg und an der geliebten Elbe war, was schnellstens nachgeholt werden muss. Werde dann mal Ausschau nach bärchen halten- vielleicht hockt er ja am Strand und guckt wieder Schiffe / QM2…

    AHOI…

  4. 4

    bonifaz said,

    Ahoi, Bärlinerin,

    also, wenn die Queen nach Hamburg, findest Du bär bestimmt irgendwo an der Elbe.
    Und ganz ehrlich….Hamburg kann bär auch ohne die Queen genießen -obwohl bär ja doch meistens im Wald rumdackelt, weil er doch so gerne spazieren geht oder läuft-
    Da fällt bär ein…jetzt muß noch ganz schnell die Urlaubswäsche gemacht werden, damit er wieder in den Klövensteen fahren kann.

    Psssttt…….bär würde eventuell auch verraten, wo es so einen feinen Blick auf die Queen gibt 😉

    Bärige Grüße,
    Bonifaz


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: