Archive for November, 2015

Wieder zum Stammtisch

Diese Woche hatte Bonifaz sich frei genommen. Er hatte sich vorgenommen, viele Dinge in der Bärenbude gründlich sauber zu machen, spazieren zu gehen und ganz viel zu schlafen. Und da es am Dienstag wieder Zeit für den VW-Bus Stammtisch war, ist er natürlich losgezogen. Er war schon recht früh da, aber er war nicht der erste, wie schon auf dem Parkplatz zu sehen war.

Stammtisch1

Und dann hat bär es sich so richtig gut gehen lassen und ausgenutzt, dass er nicht auf die Uhr schauen musste. Er hat sich großartig amüsiert, mit tollen Leuten geredet, viel gelacht und das eine oder andere Bier getrunken.

Stammtisch2

Vielleicht war es ja doch eines zuviel. Die Putzarbeiten in der Bärenbude konnten auf jeden Fall erst mit erheblicher Verspätung beginnen.

Stammtisch3

Advertisements

Leave a comment »

Endlich der Bericht vom letzten Urlaub

Hier kommt er nun, der Bericht ihres letzten Urlaubs. Natürlich ging es für die Jungs wieder in die fränkische Schweiz zum Wandern. Und Seppl war selbstverständlich wieder mit dabei. Gaaanz früh morgens ging es los. Sie waren eigentlich noch gar nicht richtig wach.

ganz-frueh-los

Aber kaum angekommen, ergab der Wettercheck:

Wettercheck

Ganz schnell los zur ersten Wanderung!

gut-ausgeruestet

Und dann das erste Urlaubsbier, da hat er sich schon ganz doll drauf gefreut.

erstes-Urlaubsbier

Dann ging es für alle früh zu Bett

frueh-zu-Bett

Das Wetter morgens war fast jeden Tag so:

Schoenes-Wetter

Da waren die Jungs natürlich jeden Tag unterwegs. Sie waren viel wandern und auch klettern. Obwohl zumeist Rasputin und Seppl geklettert sind, während Bonifaz gewandert ist. Die beiden waren dabei manchmal ganz schön wagemutig.

Rasputin-Seppl-klettern

Doch das zusammen wandern wurde ausgiebig genossen. Erst wurde ein schöner Startplatz gesucht. und dann ging es los.

Startpunkt-erreicht

Natürlich wurden schicke Pausenplätze ausgenutzt.

on-tour

Und so feine Sachen, wie den Jura-Elefanten, mussten die Jungs auch wieder besuchen.

juraelefant

Wobei Bonifaz ihn sich näher ansah,

Juraelefant-naeher

während Seppl -unter Rasputins Aufsicht- beschloss, eine Höhle zu erforschen.

Hoehlenseppl

Sie waren aber auch los, um zu dritt zu klettern.

Klettern-zu-dritt

Boah, danach hatten sie sich aber wirklich ein Bier für Helden verdient!heldenbier

Und dann mußte Seppl unbedingt Forellen fangen! Er meinte, dass sei ganz einfach. Also, sind sie los ins Kumpertal.

Klumpertal-1.1

Seppl wurde vorsichtshalber gut gesichert. Denn er wollte sich vom Rand auf die Forelle stürzen.

Seppl-sichern

Und während er sich voll konzentrierte, haben Rasputin und Bonifaz den feinen Platz genossen.

entspannen-Seppl-fischt

Dann ein Platsch und ein Uff….und Seppl lag auf dem Rücken.

ploetzlich-Seppl

Die Forelle sei ihm ganz unfair entgegengesprungen habe ihm die Flosse ins Gesicht geklatscht, meint er, als die Jungs zu ihm geeilt waren.

Sepplcheck

Er wollte den Plan noch mal etwas besser ausarbeiten. Aber erst mal ging es weiter mit Wandern.

wanderjungs

Oder auch mit dem Sonnenbaden im Garten ihrer tollen Unterkunft.

in-sonne-entspannen

Es gab ganz gemütliche Touren,

gemuetliche-Wanderung

aber auch so abenteuerliche Klettertouren, da konnte Bonifaz noch nicht einmal hinsehen.

nochmal-Klettern

Und am Ende durfte Seppl es noch mal mit dem Forellen Fangen versuchen. Er wurde wieder gut gesichert,

zweiter-Versuch-Sicherung

saß dann ganz geduldig und schwer bewaffnet,

Seppl-mit-Hammer

bis es ein Platsch und ein Uff gab.

Seppl-unterm-Hammer

Nächstes mal will er es mit Dynamit versuchen, meinte er, als sie zusammen ihr Feierabend-Bier genossen.Belohnung-nach-Angeln

Und dann war es schon wieder Zeit für den Abschied und die Heimfahrt! War das wieder eine tolle Zeit. Und natürlich laufen die Vorbereitungen für den nächsten Urlaub schon.

Comments (10) »