Archive for Biest

….und wieder ausgebüchst…..

Neulich Abend war Bonifaz wieder in seinem Bären-Bulli zugange, nämlich Klebereste abschrubbeln. Da sind an einigen Stellen immer noch einige ganz fies und hartnäckig. Und er hat geschrubbelt und geschrubbelt, vom Reinigungsmittel wurde ihm schon ganz duselig im Kopf. Und Hunger bekam er auch noch.  Da ist er doch einfach auf den Fahrersitz, Bären-Bulli gestartet und losgedüst. Nach Kollmar.

Da hat er sich erst mal gemütlich in die Sonne gesetzt und Schiffe geguckt.

Und am Strand ist er spazieren gegangen.

Dann endlich hat er sich ein Fischbrötchen gegönnt und es sich gemütlich gemacht.

Dabei hat er Leute kennengelernt, die ihm auf Anhieb unheimlich sympathisch waren, und er wollte sich zu ihnen setzen. Dabei ist ihm ja ein so peinliches Missgeschick passiert. Oh nein oh nein oh nein…..

Er ist ja rot geworden bis unter die letzte Fellfluse. Aber die beiden, die er kennengelernt, waren ja sooo nett und es gab viel zu erzählen und zu lachen. Da hatte er seine Peinlichkeit schnell wieder vergessen. Doch leider haben sich die beiden irgendwann auf den Heimweg machen müssen. Und eigentlich wollte Bonifaz dann ja auch los, aber so zum Abschluss des Abends noch was gegönnt.

Doch irgendwann musste auch er sich auf den Heimweg machen. Gerade als die ersten Regentropfen fielen, saß er in seinem Bulli.

Boah, war das ein toller Abend! Der kleine Ausflug hat sich wieder mal so richtig gelohnt. Nicht nur, dass das Fischbrötchen lecker war, die Sonne noch so lange schien, nein, dazu noch das Kennenlernen dürfen der zwei so offenen und humorvollen Leute, mit denen das Unterhalten einfach unheimlich viel Spaß gemacht hat. Ohne Euch wäre der Abend nicht halb so schön geworden. Habt vielen Dank! Und vielleicht sehen wir uns ja mal wieder bei tollem Wetter in Kollmar auf ein Fischbrötchen. Einzelne hier hoffen, dann nicht wieder so peinlich fast vom Liegestuhl zu stürzen.

Comments (2) »

Maikäfertreffen Hannover….

…und Bonifaz mitten drin! Er hat sich ja so mächtig drauf gefreut. Er hat genau kontrolliert, ob auch ja alles in den Bären-Bulli gepackt wurde. Dann hat er noch getank und war startklar.

Und natürlich waren allebär mit an Bord, sogar der Seppl von der Nachbarin durfte mitfahren.

So ging es erst mal zum Treffpunkt. Da wollte er sich nämlich mit seiner Lieblingsbuggyfreundin treffen.

Die hatte einen Buggy auf einem Trailer und ist mit ihrem Käfer, der blauen Elise, gefahren. Und so ging es in einem kleinen Konvoi Richtung Hannover.

Dann kamen auf der Autobahn ein paar Bullis angefahren, die wollten doch bestimmt auch nach Hannover.

Also, der auf jeden Fall.

Und dann waren sie angekommen. Sie waren glücklicherweise ganz früh da und konnten sich einen feinen, noch sehr ruhigen, Platz suchen und erst mal häuslich einrichten.

Dann ist er erstmal über das Veranstaltungsgelände gebummelt. Viele Händler hatten schon aufgebaut oder waren gerade dabei, und Bonifaz braucht doch noch ganz dringend ein paar Teile für das Biest. Aber er konnte so gar nix passendes finden und war schon ziemlich unglücklich. Da traf er Finn. Der beschloß dann sofort, als VW Bär will jetzt auch Bulli Bär sein und mit zu den Jungs ziehen.

Als Bonifaz dann mit Finn zum Bären Bulli und den Jungs zurück kam…..potzblitz……zwei Riesenbären! Die wollten aber seine Lieblingsbuggyfreundin besuchen.

Und dann wollten sie los, nach Hannover rein. Denn da gibt es eine Ecke, da treffen sich am Abend vorher schon viele……und psssttt…….manch einer zeigt auch auf der Straße, was sein Schmuckstück so zu leisten vermag. Bonifaz durfte in der Blauen Elise mitfahren. Die hat er dann natürlich erst mal mit eigenen Pfoten getestet.

Dann gab es erst mal etwas für die leeren Bäuche.

Und ordentlich abgefüttert sind sie dann mitten rein in den Trubel gefahren. Da war ja sooo viel los, dass er froh war, nicht mit dem Biest unterwegs zu sein, dafür hätte er nie einen Platz gefunden. Die Elise ist aber so obercool, da kann bär auch mal mit auf dicke Hose machen.

Der Nachbar hatte seine Motorhaube auf. Das musste Bonifaz ja erst mal genaustens in Augenschein nehmen……boah!

Und dann gleich mal mit Elises Motor vergleichen….

Dann hat er sich mitten in den Trubel getraut und sich die anderen Autos angeschaut.

Und dabei hat er einen komischen Kauz getroffen. Der war aber nicht wirklich gesprächig.

Sie sind dann wieder zurück zum Bären-Bulli gefahren. Da angekommen, entdeckte Bonifaz, dass die Jungs schon ordentlich am Party machen waren. Dazu hatten sie sich ihre Disco Kugel herausgeholt und Tim machte ordentlich Musik.

Bonifaz hat sich lieber gemütlich seinen Holztisch herausgeholt und ein Gläschen Wein getrunken.

Dann sind sie zu Bett gegangen. Die erste Nacht im Bären-Bulli! Da fiel das Aufstehen am Morgen natürlich ordentlich schwer.

Und nur einer hat sich aufrappeln können. Er hat sich dann ganz gemütlich mit seinem Hallo-wach-Kaffee hingesetzt. Er war doch stolz und glücklich, dass sein Biest die Tour geschafft hat und er tatsächlich bei diesem riesen Treffen dabei sein konnte.

Und dann hat er sich auf den Weg gemacht, ab ins Getümmel. Schon vom Platz aus war zu erkennen, was da inzwischen auf dem Gelände los war.

Und auf dem Weg zur Händler Meile musste er durch die Schlange der Ankommenden….

Um bei den Massen, die unterwegs waren, nicht platt getreten zu werden, hat er auf weitere Photos schweren Herzens verzichtet. Aber alles andere wäre zu riskant gewesen. Aber er kann berichten, dass es unglaublich viele tolle Fahrzeuge zu sehen gab. Leider ging der Tag in Hannover dann auch mal seinem Ende entgegen und Bonifaz und seine Lieblingsbuggyfreundin  sind in ihrem kleinen Konvoi wieder heimwärts gefahren.

Bonifaz mußte dann auch schnell ins Bett, weil am nächsten Tag sein erster Arbeitstag nach dem Urlaub war, aber der harte Kern hat den tollen Tag noch etwas ausklingen lassen.

Also, Bonifaz hofft ja, wenn ihr auch in Hannover ward, dass ihr eine ebenso tolle Zeit hattet wie er. Und falls ihr nicht da ward, Bullis, Käfer und Co. aber gut leiden könnt, solltet ihr nächstes Jahr unbedingt mal vorbei gucken,

Comments (6) »

Wieder los zur Oldtimer Tankstelle

Da der Bären-Bulli ja dank bärenstarker Hilfe wieder ordentlich läuft, konnte Bonifaz wieder zur Oldtimer Tankstelle fahren zum Treffen der luftgekühlten VWs. Und da wollte er das Biest natürlich vorzeigen. Er hatte gestern extra noch die letzten Gardinen aufgehängt. Sein Bären-Bulli soll ja schließlich richtig schick aussehen. Da er heute unbedingt fit sein wollte, ist er gestern lieber wieder ganz früh zu Bett gegangen und hat schon mal von dem Treffen geträumt.

Und heute ist er dann total ausgeschlafen aufgestanden und hat sich erst mal seinen Kaffee gegönnt, ehe er sich auf den Weg machte.

Er war schon früh an der Oldtimer Tankstelle, so hat er sich einen guten Platz für das Biest ausgesucht.

Und dann war er ratzfatz auch gleich mittendrin im Trubel.

Er ist dann mal über den Platz gezogen, um zu schauen, was sonst alles noch für feine Schätzchen da stehen. Doch als er dann zurück zu seinem Bären-Bulli zockelte und um die Ecke kam….potzblitz……So viel Aufmerksamkeit für sein Biest!!

Er hat dann etwas abgewartet, ehe er sich in seinen Bulli zurück zog.

Und dann beschloss er heim zu fahren. Als er da ankam und das Biest geparkt hatte, war er ja von den ganzen heutigen Eindrücken so erschlagen!

Er geht wohl lieber wieder früh zu Bett, damit er morgen für die Fahrt zum Maikäfertreffen in Hannover wieder ordentlich fit ist. Er kann da ja schließlich nicht als Schlapp-Faz auftauchen.

Leave a comment »

Löpt wieder

Das Biest löpt wieder! So viel sei vorweg gesagt.

Nun saß Bonifaz da mit seinem neuen Anlasser. Hat sich aber auch nicht getraut, diesen alleine zu tauschen. Ein sehr guter Freund wußte Rat und hat einen seiner Leute vorgeschlagen. Der würde vielleicht helfen. Den hat Bonifaz kurz gesprochen, als er den neuen Anlasser abholte. Und er hat sich bereit erklärt zu helfen. Boah, da war er ja erleichtert. Und dann kam der große Helfer vorbei. Kam an, drehte den Zündschlüssel und der Motor des Biestes versuchte zu starten, noch erfolglos aber immerhin. Und dann wurde noch mal überbrückt, das Biest sprang an und der Motor lief. Okay, der Sprit lief auch, aus dem Motorraum auf die Straße. Erst wurde das Sprit-Problem gelöst und dann alles an Strom im Bären-Bulli durchgemessen. Und Bonifaz bekam sooo viel erklärt und konnte Fragen stellen……und hat so viel gelernt, bärbärbär. Bären-Bulli Retter ich stehe so tief in Deiner Schuld und bin so dankbar für deine Zeit und dein Wissen. Ich habe so viel von dir lernen können. Tausend Dank dafür.

Als Resultat dieses Nachmittags: das Biest löpt wieder. Und der neue Anlasser fährt unverbaut in seiner Originalverpackung mit. Und dem Luftgekühlten Treffen am Samstag an der Oldtimer Tanke und dem Maikäfer Treffen in Hannover scheint nun nichts mehr im Wege zu stehen. Zum Test hat Bonifaz heute einen Ausflug nach Kollmar gemacht.

Also, angesprungen -natürlich ohne zu Zaudern- ist das Biest, und artig bis Kollmar gefahren ist es auch.

Nur kam dann erst mal ein fieser Hagelschauer. Aber zum Glück ist es im Biest schon prima gemütlich, Ganz besonders, seit die ersten neuen Gardinen hängen.

Doch dann konnte er noch spazieren gehen. Und natürlich Schiffe gucken.

Und ordentlich vor sich hin träumen…..

und träumen.

Da gab es auch noch eine feine Tafel, damit er erkennen konnte, worauf er guckt.

Gerade noch mit dem einsetzenden nächsten Hagelschauer war Bonifaz wieder zurück im Bulli und hat sich erst einmal gestärkt, ehe er wieder heim fuhr.

Fazit: Das Biest löpt wieder! Und das, ohne zu murren oder zu ruckeln.

Weiteres Fazit: Einzelne hier haben tolle Freunde, auf die Verlass ist, und hoffentlich einen neuen dazugewonnen.

Leave a comment »

Anlasser…….der Neue ist da

Endlich kam der Anruf eines guten Freundes: Er habe den Anlasser für das Biest! Da hat sich Bonifaz natürlich sofort in seinen roten Flitzer gesetzt und ist losgedüst.

Er ist ja nur froh, dass er so tolle Freunde hat. In der Halle angekommen, hat er sich natürlich gleich erst mal umgesehen. Also, diesen Wagen kennt er doch von einigen Oldtimer Treffen.

Aber er findet ja, er ist schon ein prima Werkstatt-Bär.

Und dann ist er mit seinem neuen Anlasser heimgefahren. Hmmmm, er weiß ja auch ungefähr haargenau wo er eingebaut werden muss…..

Oh oh…..

Leave a comment »

Das Anlasser-Problem

Also, nachdem sich ja, dank der Hilfe eines guten Freundes, herausgestellt hat, dass der Bären-Bulli einen neuen Anlasser benötigt, hat Bonifaz beschlossen, sich intensiv auf den Austausch vorzubereiten. Er will ja schließlich nicht als Trottel-Faz dastehen, wenn es ans Schrauben geht. Und so hat er seine schlauen Bücher hervorgeholt und sich ordentlich in die Technik vertieft.

Puuuh, das liest sich ja so schrecklich schwer und für Bärenpfoten kaum zu bewerkstelligen. Da ist er lieber mal in die Abseite gegangen und hat seine Vorräte geprüft – für alles Fälle. Ja, also die Menge an Waschpulver und Weich-Spüli sind auf jeden Fall ausreichend, selbst wenn beim Austausch des Anlassers was schief gehen sollte.

So hat er sich dann weiter über seine Lektüre gemacht, so lange bis er sich nicht mehr aufrecht halten konnte.

Er fürchtet jetzt nur, er hat noch nicht alles verstanden. Hoffentlich stellt er sich nicht zu ungeschickt an und produziert mit seinen Bärenpfoten keine Katastrophe.

Comments (4) »

Beast on strike

Großes Unglück! Das Biest wollte nicht starten. Da war Bonifaz natürlich mächtig geschockt. Aber er hat nicht gleich aufgegeben. Nach einem Telefonat mit einem guten Freund hat er sich todesmutig an die Ursachenforschung begeben. Erst mal hat er es mit Starthilfe versucht.

Das ist für Bärenpfoten ganz schön zwickelig. Und hoffentlich steckt das Biest seinen Flitzer nicht an.

Hmmmm, also das hat nicht so den richtigen Erfolg gebracht. Und hier ist augenscheinlich auch alles in Ordnung….

Dann läge es am Anlasser, hieß es aus zuverlässiger Quelle. Hoffentlich kommt er da mit seinen Bärepfoten überhaupt ran!?!

Comments (2) »